Submit

Aktienrückkauf

Um eigene Aktien zu erwerben, benötigt die Covestro AG – soweit nicht gesetzlich ausdrücklich zugelassen – eine Ermächtigung durch die Hauptversammlung. Die aktuelle Ermächtigung wurde der Gesellschaft durch die Hauptversammlung im April 2019 erteilt.

Der Vorstand ist seither unter Beachtung der geltenden rechtlichen Regelungen ermächtigt, bis zum 11. April 2024 eigene Aktien mit einem anteiligen Betrag von insgesamt bis zu 10 % des bestehenden Grundkapitals der Gesellschaft zu erwerben. Im Rahmen dieser Ermächtigung beschloss der Vorstand am 28. Februar 2022 ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von circa EUR 500 Millionen (ohne Erwerbsnebenkosten), das innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein soll. Die zurückgekauften Aktien sollen grundsätzlich anschließend eingezogen und das Grundkapital entsprechend herabgesetzt werden.

Zuvor war die am 1. September 2015 erteilte Ermächtigung zum Kauf eigener Aktien durch ein Aktienrückkaufprogramm, das Covestro im Herbst 2017 angekündigt hatte, weitgehend ausgeschöpft worden. Das Programm umfasste den Rückkauf eigener Aktien zwischen November 2017 und Dezember 2018. In drei Tranchen wurden insgesamt Aktien in Höhe von über 9,8 % des Grundkapitals bzw. im Wert von knapp 1,5 Mrd. Euro erworben.

Covestro veröffentlicht die seinerzeit in diesem Zusammenhang getätigten Geschäfte:

Übersicht

Tranchen 2017-2018

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare